Aktuelles

Praxisteam

Praxisspektrum

Sprechzeiten

Kontakt

Anfahrt

Links

Impressum

Klassische Medizin

Alternative Medizin

Alternative Medizin

Die Behandlungen und Leistungen der alternativen Medizin werden von den gesetzlichen Krankenkassen überwiegend nicht übernommen.

Möchten Sie Näheres über Leistungsumfang und Preise erfahren, nehmen Sie bitte Kontakt
mit uns auf – wir beraten Sie gerne!

Mikrobiologische Therapie (oder Symbioselenkung, Darmsanierung)

Der Mensch lebt mit einer Vielzahl von Mikroorganismen (z. B. Bakterien) in einer natürlichen und engen Lebensgemeinschaft (griech.: symbiosis = Zusammenleben). Sie besiedeln die Schleimhäute, z. B. im Darm.

Durch schädigende Lebensweisen, wie z. B. Fehlernährung, Mißbrauch von Medikamenten oder schädliche Umwelteinflüsse kann diese Symbiose gestört werden. Die so entstehende "Dysbiose" (= gestörte Symbiose) kann zu akuten, meist aber chronischen Erkrankungen führen.  Die Symbioselenkung wird insbesondere bei chronischen Infekterkrankungen, z. B. im Hals-Nasen-Ohren Bereich, in den Harnwegen oder bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt (Reizdarm) eingesetzt.

Unter Symbioselenkung versteht man die Regulierung des Immunsystems mit Hilfe von Mikroorganismen (Bakterien), die in Form von Tropfen oder Tabletten eingenommen werden. Mikroorganismen sind wichtiger Bestandteil des Immun-Ab-wehrsystems im menschlichen Körper. Zur Stärkung der Abwehrfunktionen gilt es daher, das harmonische Zusammenleben zwischen Mensch und Mikroorganismen im Gleichgewicht zu halten oder wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Konkret heißt das: Zunächst wird der Stuhl auf das Vorliegen krankhafter Hefepilze, Übersäuerung o. ä. untersucht. Eventuell schließt sich die Gabe von Anti-Pilzmitteln oder gewissen Antibiotika an, um krankhafte Mikroorganismen zu beseitigen. Daraufhin werden immunaufbauende oder immunstimmulierende Präparate, oder auch "gesunde" Darmkeime in abgeschwächter Form zugeführt. Durch diese Neuansiedlung natürlicher Keime kann die Besiedlung mit krankhaften Keimen
(z. B. Hefen, Parasiten) erschwert werden.
Unentbehrlich ist immer eine Ernährungsumstellung..